RE:Acilius 15

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 252–253
Marcus Acilius Caninus in der Wikipedia
Marcus Acilius Caninus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|252|253|Acilius 15|[[REAutor]]|RE:Acilius 15}}        

15) M. Acilius (Μάρκος Dio, bei Caesar schwanken die Hss. und Herausgeber zwischen M. und M.’, b. c. III 39, 1 haben die besseren Hss. Caninianus und Canianus; da ein M. Acilius Caninus inschriftlich bezeugt ist [vgl. Nr. 28], so hat wahrscheinlich auch dieser das Cognomen Caninus oder ein davon abgeleitetes geführt). Er war Legat Caesars im Bürgerkrieg 706 = 48 (Caes. b. c. III 15, 6. 16, 2. 39, 1. 40, 2. Dio XLII 12, 1), Proconsul von Sicilien zwischen 707–710 = 47–44; während dieser Zeit richtete Cicero an ihn 10 Empfehlungsschreiben ad fam. XIII 30–39. Auf sein Proconsulat wird eine Münze von Panormus (Bull. d. Inst. 1834, 74. 1835, 43) mit M. Acili(us) pro .... bezogen (bisher nicht sicher beschrieben). Im J. 710 = 44 in Graeciam cum legionibus missus est [253] (für den von Cäsar beabsichtigten parthischen Krieg) Cic. fam. VII 30, 3. (31, 1); Cicero sagt dort von ihm hic enim est a me iudicio capitis rebus salvis defensus et est homo non ingratus meque vehementer observat. Darauf geht auch, wie Lange R. A. III² 465, 15 erkannt hat, Nicol. Dam. V. C. 16, nach Cäsars Ermordung hatten manche dem Adoptivsohn geraten, sich nach Makedonien zum dortigen Heer zu begeben, ὃ προεξεπέπεμπτο ἐπὶ τὸν Παρθικὸν πόλεμον, ἡγεῖτο δ' αὐτοῦ Μάρκος Αἰμίλιος, wo Ἀκίλιος zu lesen, Μάρκος aber nicht in Μάνιος zu ändern ist.