RE:Aelius 169

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 538
Pauly-Wissowa I,1, 0537.jpg
Aelius in der Wikipedia
Q380806 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|538||Aelius 169|[[REAutor]]|RE:Aelius 169}}        

169) Aelia Catella, durch vornehme Abkunft und Reichtum hervorragend, tanzte, 80 J. alt, vor Nero um 59 (Dio LXI 19, 2). Vielleicht eine Tochter des Sex. Aelius Catus Cos. 757 = 4 (oben Nr. 35)?

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 15
Aelius in der Wikipedia
Q380806 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|15||Aelius 169|[[REAutor]]|RE:Aelius 169}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

169) Aelia Catella vgl. Ioann. Antiochen, FHG IV 575 frg. 90.

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S X (1965), Sp. [1965 5]
Aelius in der Wikipedia
Q380806 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S X|5||Aelius 169|[[REAutor]]|RE:Aelius 169}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 2004), ist der Artikel gemeinfrei, da er keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.][Abschnitt korrekturlesen]
  Die Vorlage bzw. der Scan für diese Textseite ist fehlerhaft oder fehlt gänzlich. Hilf mit, den Scan aus einer dritten Quelle zu besorgen! Allgemeine Hinweise dazu findest du in der Einführung.

S. 538, 60:

169) Vgl. noch Suet. Nero 11, 1. Ioh. Antioch. exc. de virt. II 1 S. 183 B.-W. M. Bonaria Mim. Rom. Fragm. fasc. II, Genova 1956, p. 71, nr. 645.