RE:Aenus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
(Weitergeleitet von RE:Aenus 1)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 596
Pauly-Wissowa I,1, 0595.jpg
Inn in der Wikipedia
GND: 4027046-4
Inn in Wikidata
Inn im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|596||Aenus|[[REAutor]]|RE:Aenus}}        

Aenus, Grenzfluss zwischen Rätien und Noricum (Tac. Germ. 28; hist. III 5; Ἔνος bei Arrian. Ind. IV 15; Αἶνος Ptol. II 11, 5), jetzt der Inn. An demselben Pons Aeni bei dem heutigen Rosenheim, s. unter Pons. Zeuss Die Deutschen p. 12.

[Ihm.]

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 24
Inn in der Wikipedia
GND: 4027046-4
Inn in Wikidata
Inn im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|24||Aenus|[[REAutor]]|RE:Aenus}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

Aenus (Αἶνος, Ἔνος). 1) Die monophthongische Natur und Kürze des Stammvokals ĕ wird nach G. Kassinna durch die moderne Form der Inn erwiesen, da dieser Name bei altem Diphthong αι, lat. ae, ahd. ē, in mhd. Form diphthongisch *ien lauten und nhd. in der Aussprache jedenfalls Länge ī besitzen müßte.

Anmerkungen (Wikisource)