RE:Agoraios, Agoraia 5

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 882
Pauly-Wissowa I,1, 0881.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|882||Agoraios, Agoraia 5|[[REAutor]]|RE:Agoraios, Agoraia 5}}        

5) Zeus A. Aristid. or. I (I p. 11 Dind.). Anon. Ambr. 4. An. Laur. 2 (Schoell et Studemund Anecd. I 264. 266). Schol. Ar. Eq. 500. Plut. an seni sit ger. resp. 10. 17. Vgl. Hom. Od. II 82. Er wurde insbesondere verehrt

  • a) in Athen; Altar auf dem Markte. Aeschyl. Eum. 952. Arist. eq. 410 c. schol. 500. Eur. Heracl. 70. Hesych. s. Ἀγοραῖος Ζεύς und Ἀγοραίου Διὸς βωμός. Bekk. Anecd. 327, 9. 338, 32. Plut. de gen. Socr. 20. CIA I 23. Weiteres bei Wachsmuth a. a. O. II 1, 313. 438;
  • b) in Dreros. Cauer del.¹ 38;
  • c) im bithynischen Nikaia. Eckhel II 424. Mionnet II 451, 216. 452, 218; Suppl. V 85, 428f.;
  • d) in Olympia, wo er in der Altis einen Altar hatte. Paus. V 15, 4;
  • e) in Selinus, Herodot V 46;
  • f) in Sparta, wo er ein Heiligtum auf dem Markte hatte, Paus. III 11, 9;
  • g) in Theben (ἱερὸν καὶ ἄγαλμα). Paus. IX 25, 4;
  • h) in Thurioi. Theophr. bei Stob. flor. 44, 22 (II p. 166 Mein.).

Dagegen beruht der Zeus A. auf einer Inschrift aus dem sicilischen Akrai (Kaibel IGI 203) auf falscher Ergänzung; vgl. Akraios.