RE:Aigyptos 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 1005
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|1005||Aigyptos 2|[[REAutor]]|RE:Aigyptos 2}}        

2) Ὁ Αἴγυπτος, Name des Nilstroms in der Odyssee (III 300. IV 351. 355. 483. XIV 246. 275. XVII 427), wo er (IV 477. 581) διιπετὴς ποταμός und (XIV 257) εὐρρείτης benannt wird (vgl. Strab. I 29. 36. XV 691. Plut. fluv. 16, 1. Arrian. anab. V 6, 5. Paus. IX 40, 3. Bekker Anecd. Gr. 361. Hesych. Steph. Byz. Eustath. Il. VI 34). Darin, dass Hesiod (Theog. 338) Νεῖλος gebraucht, sahen die Alten einen Beweis, dass Homer früher gelebt habe als Hesiod. Von dem Flusse wird der Name auf das Land übertragen worden sein (Ed. Meyer Gesch. Äg. 18 oben S. 978). Auf einer Darstellung der Ramessidenzeit (Champollion Mon. III 253) hat H. Brugsch (Geogr. d. alt. Ä. I 80. 83) in einer weiblichen Ḥat-ka-ptaḥ benannten Gestalt, die mit einem Nilgotte zusammen Spenden bringt, die Verkörperung und Benennung eines Nilarmes erblickt, da aber nicht ein solcher, sondern die Stadt Memphis selbst hat dargestellt werden sollen, fällt die Vermutung fort, dass aus diesem ägyptischen Worte Αἴγυπτος geworden sei. Zu τοῦ ποταμοῦ Αἰγύπτου Genes. XV 18. Iudith I 9 vgl. Rinokorura.