RE:Alaunoi 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 1298
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|1298||Alaunoi 1|[[REAutor]]|RE:Alaunoi 1}}        

Alaunoi. 1) Völkerschaft im nordwestlichen Noricum (Ptol. II 13, 2 Ἀλαυνοί). Man setzt sie in die Gegend von Salzburg. Vielleicht ist die ältere Namensform Alouni, denn eine Beziehung zu den Alounae, Gottheiten auf Inschriften aus dem Gebiete von Bedaium CIL III 5572. 5581,[1] ist nicht unwahrscheinlich. C. Müller zu Ptol. a. a. O. p. 286. 287. Rhein. Jahrb. LXXXIII 103. Der Name ist wohl sicher keltischen Ursprungs (vgl. Alaunium, Alauna u. a.), halen kelt. = Salz (vgl. den Ortsnamen Halein). Kiepert Alte Geogr. § 323. Zeuss Gramm. Celt.² 774; die Deutschen und die Nachbarstämme 243.

[Ihm.]

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Corpus Inscriptionum Latinarum III, 5572; Corpus Inscriptionum Latinarum III, 5581