RE:Alfius 9

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 1475
Pauly-Wissowa I,2, 1475.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|1475||Alfius 9|[[REAutor]]|RE:Alfius 9}}        

9) P. Alfius P. f. Gal(eria) Maximus Numer(ius) Licinianus, Xvir stlitibus iudicand., quaestor urbanus, tribunus plebei candidatus, praetor Parthicarius (also nach Traians parthischem Siege), CIL II 4110 (Tarraco). Vater von Nr. 5.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band S X (1965), Sp. [S_X 16]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S X|16||Alfius 9|[[REAutor]]|RE:Alfius 9}}        
[Der Artikel „Alfius 9“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band S X) wird im Jahr 2082 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
[S_X Externer Link zum Scan der Anfangsseite][Abschnitt korrekturlesen]

9) P. Alfius Maximus Numerius Licinianus. Das in Tarraco errichtete epigraphische Steindenkmal berichtet über seinen cursus honorum (CIL II 4110): P. Alfio P. f. Gal. | Maximo Numer(io) | Liciniano, X viro | stlitibus iudicand(is), | quaestori urbano etc. etc.

Anmerkungen (Wikisource)