RE:Alkmeonides

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 1577
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|1577||Alkmeonides|[[REAutor]]|RE:Alkmeonides}}        

Alkmeonides (Ἀλκμεωνίδης), Athener, erwähnt bei Andokides in der Mysterienrede (I 16) und in der Verlustliste CIA I 433 Col. III. Er war möglicherweise ein Angehöriger oder Verwandter des Alkmeonidengeschlechtes (Toepffer Att. Geneal. 244), wie der im Marmor Sandwicense (CIA II 814) unter den rückständigen Zinszahlern aufgeführte Ἀλκμεωνίδης Θρασυ ... ου Ἀθηναῖος (Ol. 100, 4–101, 3 = 377–374 v. Chr.). Vgl. Boeckh-Fränkel Staatsh. der Athener II 90.

Anmerkungen (Wikisource)

Vgl. den Artikel Alkmeonides 2 in S IV (1924), Sp. 16.