RE:Anaxagoras 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2076
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2076||Anaxagoras 3|[[REAutor]]|RE:Anaxagoras 3}}        

3) Sohn des Echeanax aus Ephesos. Mit seinen Brüdern Kodros und Diodoros Parteiführer in Ephesos gegen Ende der Regierung Alexanders d. Gr., Polyaen. VI 49; vgl. Droysen Hellenismus II 1, 209.