RE:Annius 95

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2309
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2309||Annius 95|[[REAutor]]|RE:Annius 95}}        

95) M. Annius Verus. Sohn des Kaisers Marcus und der Faustina (CIL VIII Suppl. 11323 = Dessau 386), geboren 162/163, da er bei seinem Tode im J. 169 (etwa im Herbst) sieben Jahre alt war (Hist. Aug. Marc. 21, 3). Bei dem parthischen Triumph des Marcus und Verus, in der Mitte des J. 166, fuhr auch Verus mit seinen Geschwistern im Triumphzuge mit (Marc. 12, 10). Bald darauf, am 12. October[WS 1] 166 (Comm. 11, 13), wurde er mit seinem älteren Bruder L. Aurelius Commodus, dem späteren Kaiser, zum Caesar ernannt (Comm. 1, 10, wo er fälschlich Severus heisst; Marc. 12, 8. 21, 3). So erscheint er nun als Annius Verus Caes. teils allein, teils mit Commodus zusammen auf Münzen (Eckhel VII 82–87. Cohen III² 132. 169f.). Aber schon im J. 169 starb Verus exsecto sub aure tubere in Praeneste. Er wurde nur fünf Tage betrauert; doch wurden ihm Bildsäulen errichtet, eine imago aurea von ihm angefertigt und sein Name in das carmen saliare eingefügt (Hist. Aug. Marc. 21, 3–5; vgl. Herodian. I 2, 1, der ihn Verissimus nennt).

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Octobter