RE:Antonius 76

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2633
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2633||Antonius 76|[[REAutor]]|RE:Antonius 76}}        

76) Μ. Ἀντ. Μέ[μμιον Ἱέρωνα?], τὸν λαμπ[ρότατον ὑπατικόν], χειλίαρχον [λεγιῶνος…], κουαίστορα [ἐπαρχίας Λυκί]ας Παμφυλ[ίας, πράξεις? συγ]κλήτου εἰλη[φότα, αἰδίλην] κουρούλην[WS 1], πρ[εσβευτὴν Ἀσίας?], στρατηγὸν δή[μ̣ου Ῥωμαίων, ἔ]παρχον αἰραρί[ου τοῦ Κρόνου?, δι]ορθωτὴν Γαλ[ατῶν Τρόκμων]… Inschrift von Galatien, Bull. hell. VII 1883, 26.[WS 2] Wohl derselbe wie der Vorhergehende (Nr. 75).

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Originaltext ohne Leerzeichen: αἰδίλην]κουρούλην
  2. PHI Greek Inscriptions

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band S XII (1970), Sp. [S_XII 88]–89
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S XII|88|89|Antonius 76|[[REAutor]]|RE:Antonius 76}}        
[Der Artikel „Antonius 76“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band S XII) wird im Jahr 2053 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
[S_XII Externer Link zum Scan der Anfangsseite][Abschnitt korrekturlesen]

75. 76) M. Antonius Mem[mius Hiero?]. Nach Ramsay Social Basis p. 95–97 nr. 66 = IGR III 238 Militärtribun, Quaestor in Lycia-Pamphylia, ab actis senatus, curulischer Aedil; da sich zahlreiche Meilensteine, die einen Antonius Memmius Hiero nennen, etc. etc.