RE:Araphen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 379
Araphen in der Wikipedia
Araphen in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|379||Araphen|[[REAutor]]|RE:Araphen}}        

Araphen (Ἀραφήν), attischer Demos der Phyle Aigeis, zu ihrer Paraliatrittys an der östlichen Küste gehörig. Der Name hat sich in dem heutigen Weiler Raphina,[1] am Ausfluss des ‚Megalo Rhevma‘ erhalten (Kart. v. Att. Bl. IX [Section Raphina] und Text III–VI S. 39). Einen Kilometer oberhalb finden sich alte Reste (s. Text a. a. O.), nach denen man am wahrscheinlichsten die Lage von A. zu bestimmen haben wird. Neuerdings hat R. Loeper Athen. Mitt. XVII 362ff. dafür die südlicher gelegene Gegend Velanidésa vorgeschlagen, was ich Ath. Mitt. XVIII 292 wohl allzu rasch für annehmbar erklärte, doch wird für diese Stätte ein grösserer Demos verlangt; s. u. Halai Araphenides und Phegaia. Vgl. auch Araphen als Heros (Herodian. π. μον. λεξ. 17, 8: εἷς τῶν ἑκατὸν ἡρώων).

Anmerkungen (Wikisource)

  1. vgl. w:Rafina