RE:Aristoxenos 8

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 1065
Pauly-Wissowa II,1, 1065.jpg
Aristoxenos (Mediziner) in der Wikipedia
Aristoxenos in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|1065||Aristoxenos 8|[[REAutor]]|RE:Aristoxenos 8}}        

8) Griechischer Arzt (Cael. Aur. Α. Μ. ΙII 16, 169), Schüler des Alexander Philalethes (Gal. VIII 746), somit um Christi Geburt lebend. Er besuchte die herophileische Medicinschule zu Men-Karus, zwischen Laodikeia und Karura, daher seine Bezeichnung ὁ Ἡροφίλειος (Gal. VIII 734), und verfasste eine Schrift περὶ τῆς Ἡροφίλου αἱρέσεως in mindestens 13 Büchern (Gal. VIII 746). In dem 13. Buche behandelte er die Pulsdefinitionen, von denen er zwei Arten unterschied, die ὅροι ἐννοηματικοὶ und οὐσιώδεις und gab im Anschluss an diese Zweiteilung eine doxographische Zusammenstellung von Definitionen der wichtigsten Herophileer. Dieses Buch ist die Quelle eines Teiles des 4. Buches von Galens Schrift περὶ διαφορᾶς σφυγμῶν (VIII 699, 8–715, 4. 720, 3–749, 7). Vgl. Η. Schoene De Aristoxeni περὶ τῆς Ἡροφίλου αἱρέσεως libro XIII a Galeno adhibito, Diss. Bonn 1893.