RE:Artemon 20

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 1447
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1447||Artemon 20|[[REAutor]]|RE:Artemon 20}}        

20) Griechischer Rhetor, von dem älteren Seneca einmal in den Suasorien (1, 11, wo das einzige etwas längere Bruchstück erhalten ist) und neunmal in den Controversien erwähnt (Indices bei Kiessling 531. Müller 591), Nachahmer des Asianers Glykon (suas. 1, 11; contr. I 6, 12) und, wie es scheint, auch des Niketes (contr. IX 2, 29), mit einer Sentenz Vorbild des Porcius Latro (contr. X 4, 20f.). Aus den wenigen Proben einer Beredsamkeit geht zur Genüge hervor, dass er eine blühende, überschwengliche Redeweise, Reichtum an Bildern, Häufung von Vergleichen, scharf zugespitzte Antithesen, alles Eigentümlichkeiten der asianischen Manier, liebte. Nur an einer Stelle (contr. VII 1, 26) fällt Seneca ein Urteil über A., und zwar ein günstiges. Über A. vgl. Buschmann Charakteristik d. griech. Rhet b. Rh. Sen., Parchim Progr. 1878, 8. Rohde Rh. Mus. XLI 1886, 179, 1.