RE:Attachas

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 2153
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2153|{{{SE}}}|Attachas|[[REAutor]]|RE:Attachas}}        

Attachas, von Iustinian befestigtes römisches Grenzcastell zwischen Dara und Amida in der Arzanene, Proc. aedif. II 4. Not. episc. I 938 in Hierocl. synecd. ed. Parthey 89. Seine Entfernung von Martyropolis am Nymphios betrug 100 Stadien, Proc. b. Pers. I 21.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S I (1903), Sp. 224
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|224|{{{SE}}}|Attachas|[[REAutor]]|RE:Attachas}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 2153, 17 zum Art. Attachas:

Bei den Syrern heisst der Ort Hattachâ; s. z. B. Assemani Bibliotheca Oriental. II 382; der Ort existiert noch heute unter dem Namen Atach, nördlich von Mejâfarikin (nordöstlich von Dijârbekr); vgl. dazu Taylor Journ. of the Royal Geogr. Societ. of Lond. XIV 40. H. Kiepert M.-Ber. Akad. Berl. 1873, 184 und vor allem den Commentar von Gelzer und G. Hoffmann zu Georg. Cypr. 938.