RE:Auerhahn

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 2285
Auerhuhn in der Wikipedia
Auerhuhn in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2285||Auerhahn|[[REAutor]]|RE:Auerhahn}}        

Auerhahn (τέτραξ? tetrao? über den Namen vgl. Hehn Kulturpfl. u. Haust.⁶ 356). Der A. (tetrao urogallus) ist den Alten erst spät und ungenau bekannt geworden. Ob mit τέτραξ bei Aristophanes (av. 884) der A. gemeint ist, ist nicht zu entscheiden, Epicharm (Athen. IX 398 d) versteht darunter sicher einen kleinen Vogel. Erst Plinius n. h. X 56 kennt ihn unter dem Namen tetrao, vielleicht ist auch beim tetrao, den Caligula mit anderen seltenen Vögeln opferte, an den A. zu denken (Suet. Cal. 22). Larensius bei Athen. IX 398 e f beschreibt den τέτραξ, den er in Mysien kennen gelernt und zeigt ihn vor: er ist grösser als der grösste Hahn, im Aussehen dem πορφυρίων ähnlich, auf beiden Seiten hängen ihm von den Ohren Lappen (κάλλαια) herab. Dann wird der Vogel verzehrt und das Fleisch dem des Strausses ähnlich gefunden. Es ist schwer, diese Schilderung völlig mit dem Aussehen eines A. in Einklang zu bringen. Tetrax bei Nemesianus versus de aucupio (Baehrens PLM III 203) kann kein A. sein.