RE:Augustaion

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 2349
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2349||Augustaion|[[REAutor]]|RE:Augustaion}}        

Augustaion (Αὐγουσταῖον, auch Αὐγουστεῖον und Αὐγουστεών), ein von Säulenhallen umgebener grosser Platz in Constantinopel, unweit des kaiserlichen Palastes und der H. Sophia, mit dem Miliarium aureum und Statuen der Helena (auf einer Porphyrsäule), sowie Theodosius d. Gr., Hesych. Miles. FHG IV 154. Suid. Chron. Pasch. I 529. 593. 621 Bonn. Procop. aed. I 2. Georg. Pachym. III 1. Codin. 17 (p. 88 Bonn., vgl. p. 355). Nicet. Chon. in Alex. Man. p. 307 Bonn. Gyllius Top. Const. II 17; vgl. Possinus zu Pachym. II 662f. Bonn, und Byzantion.