RE:Axius 5

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 2634
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2634||Axius 5|[[REAutor]]|RE:Axius 5}}        

5) Q. Axius Q. f. Pal(atina) Aelianus, römischer Ritter, Procurator rationis privatae per Mauretaniam Caesariensem (unter Severus Alexander, CIL VIII 8812), item per Belgicam et duas Germanias, Procurator provinciae Daciae Apulensis (im J. 238 n. Chr., CIL III 1422. 1423) bis vice praesidis, CIL III 1456 = Dessau 1371. CIL III 1422. 1423. VIII 8812. CIG 6813. Seine Gemahlin hiess Aelia Romana, CIL III 1423.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 233–234
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|233|234|Axius 5|[[REAutor]]|RE:Axius 5}}        
[Abschnitt korrekturlesen]
S. 2633 zum Art. Axius:

5) Q. Axius Aelianus. Neu gefunden ist die Inschrift Rev. arch. XXIX (1896) 136, 34 (Batria in Tunesien) aus der Zeit des Severus Alexander, wo A. genannt wird v(ir) e(gregrius) pro(curator) Aug(usti) n(ostri) r(ationis) p(rivatae). Die CIL XII 675 = Dessau 1208 genannte Hydria [234] Tertulla c(larissima) f(emina), die Christin war, scheint mit ihm verwandt gewesen zu sein, da ihre Tochter Axia Aeliana zu seiner Nachkommenschaft gehören dürfte.