RE:Badanatha

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 2725
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2725||Badanatha|[[REAutor]]|RE:Badanatha}}        

Badanatha (Var. Badanaza), Stadt der Thamudener in Arabia felix bei Plin. VI 157, von Glaser (Skizze 128) mit Bîscha Baṭân zusammengestellt, das aber viel zu südlich liegt, um herangezogen werden zu können.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S I (1903), Sp. 235–236
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|235|236|Badanatha|[[REAutor]]|RE:Badanatha}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 2725, 44 zum Art. Badanatha :

Delitzsch Wo lag das Paradies? 304 vergleicht den arabischen Stamm der Badanai, der in den Inschriften Tiglathpilesers III. genannt wird; s. Rost D. Keilschrifttexte Tiglathpilesers [236] III. (1893), I S. 36. 82. Blau setzt ZDMG XXII 662 das bei den arabischen Schriftstellen) als Hauptstadt der Thamûd (= Thamudaei) genannte Faǵ en-Nâka dem B. des Plinius gleich.