RE:Barsampse

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 27
Pauly-Wissowa III,1, 0027.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|27||Barsampse|[[REAutor]]|RE:Barsampse}}        

Barsampse (Βαρσάμψη), Stadt in Mesopotamien am linken Ufer des Euphrat, Ptol. V 18, 5. Blau ZDMG XXVII 325, 4 schlägt dafür Βαισάμψη vor.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 242
Pauly-Wissowa S I, 0241.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|242||Barsampse|[[REAutor]]|RE:Barsampse}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 27, 28 zum Art. Barsampse:

Die Lesart Βαισάμψη = semit. bait-šams ‚Sonnenhaus‘ dürfte vorzuziehen sein; sie nimmt auch die Ausgabe des Ptolemaios von K. Müller (Bd. II 1901) in den Text. Vgl. dazu den Ortsnamen Baisampsa (s. d.) in Arabien. H. Sayce hatte Journ. of the Roy. Asiat. Society N. F. XIV 391 B. mit Til-Barsip, einer in den Keilinschriften oft erwähnten Hauptstadt des aramaeischen Kleinstaates Bît-Adini am linken Euphratufer (wohl das heutige Bireǵik, s. Delitzsch Wo lag d. Paradies? 263) combiniert.