RE:Belistiche

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 240
Pauly-Wissowa III,1, 0239.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|240||Belistiche|[[REAutor]]|RE:Belistiche}}        

Belistiche (Βελιστίχη und Βιλιστίχη) ἐκ Μακεδονίας τῆς ἐπὶ θαλάσσῃ. Sie siegt zuerst in Olympia mit dem Fohlenzweigespann im J. 264 v. Chr., Paus. V 8, 11; vgl. Afric. bei Euseb. I 207. Sie war nach Ptol. Euerg. bei Athen. XIII 576 e. f die Geliebte des ägyptischen Königs Ptolemaios Philadelphos, vgl. Plut. amat. IX 9 und Clem. Alexandr. protr. IV 48, wo sie Βλίστιχις heisst. Bei Athen. XIII 596 e ist sie Ἀργεία, τὸ γένος ἀπὸ τῶν Ἀτρειδῶν σώζουσα.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 246
Pauly-Wissowa S I, 0245.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|246||Belistiche|[[REAutor]]|RE:Belistiche}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

     S. 240, 55 zum Art. Belistiche:

s. o. Bd. I S. 2764