RE:Boa 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Mutter des Philetairos Nr. 1
Band S III (1918) S. 209
Bildergalerie im Original
Register S III Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|209||Boa 2|[[REAutor]]|RE:Boa 2}}        

Boa (Βόα), Paphlagonierin, Mutter des pergamenischen Reichsgründers Philetairos, nach dem von Karystios frg. 12 bei Athen. XIII 577 b (FHG IV 358) verzeichneten Klatsch ursprünglich eine Hetäre und Flötenspielerin. Ihre beiden Söhne Philetairos und Eumenes erbauten ihr zu Ehren wie die gleichlautenden Inschriften des Tempels und des Hauptaltars bezeugen, das Demeterheiligum am Abhang des Burgbergs von Pergamon, Hepding Athen. Mitt. XXXV 437f. Dörpfeld Athen. Mitt. XXXVII 246. 282f. Den Namen ihres Gatten Attalos lehren uns die Inschriften bei Dittenberger Or. 310–312. 748. 749. Bull. hell. XXVI 156 n. 6. Athen. Mitt. XXXIII 405. Arch. Jahrb. Erg.–Heft IX 20f. kennen, vgl. Holleaux Rev. ét gr. X 33, 5. XV 302ff. Jamot Bull. hell. XXVI 157f. Cardinali Regno di Pergamo 5, 1. Den dunklen paphlagonischen Ursprung (vgl. auch Paus. I 8, 1) suchte die pergamenische Hofhistoriographie durch einen fingierten Stammbaum mit vornehm klingenden Namen wie Anaxippe, Euippos, Thersippe zu adeln: Inschriften von Pergamon 613 B = Dittenberger Or. 264, 10ff.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band R (1980) S. 67
Bildergalerie im Original
Register R Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|R|67||Boa 2|[[REAutor]]|RE:Boa 2}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

Boa

[2]) Mutter des Philetairos (XIX 2157 Nr. 1). S III.