RE:Caecina 20

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,1 (1897), Sp. 1241
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|1241||Caecina 20|[[REAutor]]|RE:Caecina 20}}        

20) C. Caecina Largus, Legat von Thracien unter Septimius Severus und Caracalla (Münzen von Pautalia Mionnet Suppl. II p. 376. 383 nr. 1029. 1030. 1075. 1077. Catalogue of Greek coins in the Brit. Mus., Thrace p. 143f. nr. 16. 25. Königl. Museen zu Berlin, Beschreibung der antiken Münzen I 200 nr. 13; von Serdica Mionnet Suppl. II 485ff. nr. 1663. 1664. 1678; von Traianopolis Mionnet Suppl. II 511 nr. 1807) im J. 199 (CIL III Suppl. 7418 Banja).

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S I (1903), Sp. 268
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|268||Caecina 20|[[REAutor]]|RE:Caecina 20}}        

     S. 1236ff. zum Art. Caecina:

20) C. Caecina Largus, als Legat von Thrakien auch auf einem neugefundenen Meilenstein genannt, der frühestens im J. 198 gesetzt ist (Dobrusky Sbornik XVI 1900, 98 = Rev. arch. XXXVI 1900, 307 nr. 19). CIL III 7418 = Suppl. 12 337, wo jedoch nach dem Abklatsch in der Titulatur des Severus trib. pot. III oder I]III zu lesen ist. C. war demnach von 195 oder 196 bis sicher 198 Legat von Thrakien.