RE:Caesennius 10

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 1309
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|1309||Caesennius 10|[[REAutor]]|RE:Caesennius 10}}        

10) L. Iunius Caesennius Paetus (der vollständige Name Herm. XXIII 1888, 159), allem Anschein nach der ältere Sohn des L. Caesennius Paetus (Nr. 9), demnach Tribunus militum unter Domitius Corbulo im J. 63 (Tac. ann. XV 28); Consul suffectus im März eines unbestimmten Jahres unter Vespasian mit P. Calvisius Ruso (CIL VI 597. Herm. XXIII 1888, 158. 159; die Zeit wird dadurch bestimmt, dass die Consuln auf pompeianischen Geschäftsurkunden genannt werden und beide nicht vor dem J. 83/84 den Proconsulat von Asia bekleideten; vgl. Klebs Prosopogr. I 266 nr. 138), Proconsul von Asia nach dem J. 83/84, in welchem Domitian den Beinamen Germanicus annahm: Inschrift von Mylasa Le Bas III 358; Münzen von Ephesus Mionnet III 94 nr. 259. 95 nr. 264; Suppl. VI 133 nr. 361–365. 135 nr. 373. Waddington Fastes nr. 107. Leake Numism. Hell., Asiat. Greece 56; von Smyrna Mionnet III 226 nr. 1263. 227 nr. 1267.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S I (1903), Sp. 269
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|269||Caesennius 10|[[REAutor]]|RE:Caesennius 10}}        

     S. 1306ff zum Art. Caesennius:

10) L. Iunius Caesennius Paetus. Der Consulat des Paetus und des P. Calvisius Ruso scheint in das J. 79 n. Chr. (März CIL VI 597; Mai in der unten erwähnten Inschrift) zu gehören, wenn die Ergänzung einer Inschrift aus Pozzuoli (Not. d. scavi 1891, 167) durch Cagnat richtig ist (Compt. Rend. Acad. d. inscr. et b. lettr. 1901, 192ff.; die pompeianischen Quittungen sind wieder abgedruckt CIL IV Suppl. nr. CLIV. CLV).