RE:Caesennius 4

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III,1 (1897), Sp. 13061307
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|1306|1307|Caesennius 4|[[REAutor]]|RE:Caesennius 4}}        

4) A. Caesennius Gallus. Der ganze Name auf den Inschriften; Καισέννιος Γάλλος und blos Γάλλος bei Josephus und auf den Münzen. XVvir s(acris) f(aciundis), CIL III Suppl. 12218. Im J. 66 n. Chr. Legat der legio XII. Fulminata wurde C. von dem Statthalter Syriens, C. Cestius Gallus, in das aufständische Galilaea gesandt (Joseph. bell. Iud. II 510). Die Stadt Sepphoris nahm ihn mit Freuden auf (Joseph. bell. Iud. II 511) und empfing [1307] von ihm eine Besatzung (Joseph. bell. Iud. III 31). Die übrigen Orte verhielten sich ruhig, während die Aufrührer auf den Berg Asamon flohen und daselbst von C.s Truppen niedergemacht wurden. C. kehrte hierauf nach Caesarea zu Cestius zurück (Joseph. bell. Iud. II 511–513). Consul suffectus in unbestimmtem Jahre unter Vespasian (CIL III Suppl. 12218). Statthalter von Galatien und Kappadokien in den J. 80–82 (CIL III 312. 318; Suppl. 12218; Münzen von Caesarea in Kappadokien, Mionnet Suppl. VII 663 nr. 25. 26; auf diese Legation beziehen sich wohl auch die Münzen unsicherer Herkunft bei Mionnet VI 687 nr. 502. 503; Suppl. IV 348 nr. 325. 326. V 173 nr. 1010, die zum Teil auf Kreta oder auf Nikomedia in Bithynien bezogen wurden). Ein A. Caesennius Galli l. Herma CIL XIV 730 (auch 729. 731) Ostia. Dass neben diesem eine Caesennia L. l. genannt wird, weist auf nahe Verwandtschaft des A. Caesennius Gallus mit den Lucii Caesennii Paeti.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S I (1903), Sp. 269
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|269||Caesennius 4|[[REAutor]]|RE:Caesennius 4}}        

     S. 1306ff zum Art. Caesennius:

4) A. Caesennius Gallus. Von seinen Strassenbauten in Galatien, Kappadokien, Pontus, Pisidien, Paphlagonien, Lykaonien und Armenia minor ist wieder ein Meilenstein aus dem J. 82 n. Chr. zu Tage gekommen (CIL III Suppl. 14 184 48). Münze von Caesarea: Greek coins Brit. Mus., Galatia 49 nr. 27.