RE:Caieta

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 1323
Gaeta in der Wikipedia
GND: 4086656-7
Gaeta in Wikidata
Gaeta im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|1323||Caieta|[[REAutor]]|RE:Caieta}}        

Caieta, Personifikation der gleichnamigen Hafenstadt in Latium und Amme des Aeneas, Verg. Aen. VII 1ff. Ovid. met. XIV 442ff., nach andern Amme der Creusa oder des Ascanius, Serv. z. St. Dagegen ist nach Strab. V 233 der Name des κόλπος Καιάτας von dem lakonischen Worte καιέτα (= κοῖλον) abzuleiten, während wieder andere (philologi bei Serv. z. d. St. Orig. gent. Rom. 10) ihn mit καίειν in Verbindung brachten und den aetiologischen Mythos daran anknüpften, dass hier die Flotte der Troianer von deren Frauen verbrannt sei.