RE:Claudius 451

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,2 (1899), Sp. 2900
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2900||Claudius 451|[[REAutor]]|RE:Claudius 451}}        

451) Clau(dia) Vilia Proc(u)la, genannt in der Inschrift CIG III 4248 Tlos (wohl Grabschrift ihrer Sclaven). Sie wird zu identificieren sein mit Vilia Procula, der Tochter des Ti. Cl. Flavianus (Nr. 154, s. d.).

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 322
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|322||Claudius 451|[[REAutor]]|RE:Claudius 451}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

451) Claudia Vilia Procula s. Nr. 154 in diesem Suppl.