RE:Cornelius 346

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Scipio Hispallus, Cn.
Band IV,1 (1900) S. 14921493
Gnaeus Cornelius Scipio Hispallus in der Wikipedia
Gnaeus Cornelius Scipio Hispallus in Wikidata
Bildergalerie im Original
Register IV,1 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,1|1492|1493|Cornelius 346|[[REAutor]]|RE:Cornelius 346}}        

346) Cn. Cornelius Scipio Hispallus, Sohn des Cn. Scipio Calvus Nr. 345 (Fasti Cap.) ist jedenfalls derselbe Cn. Scipio, der 555 = 199 zum Pontifex (Liv. XXXII 7, 15 vgl. XLI 16, 4) und für 575 = 179 zum Fremdenpraetor gewählt wurde (Liv. XL 44, 2. 7). 578 = 176 war er Consul (Fasti Cap. Liv. [1493] XLI 14, 4. 7: Cn. Cornelius Scipio Hispallus; Chronogr.: Spalo; Idat.: Scipione; Chron. Pasch.: Σκιπίωνος; Cassiod.: Cn. Cornelius; Obseq. 9: Cornelius), wurde bei der Rückkehr von der Feier der Feriae Latinae vom Schlage getroffen, suchte vergeblich in Cumae Heilung und wurde, nachdem er dort gestorben war, in feierlichem Zuge nach Rom gebracht und beigesetzt (Fasti Cap. Liv. XLI 15, 1. 4. 16, 3f. Obseq.). Sein Sohn Nr. 347 weist in seiner Grabschrift auf die Thaten des Vaters hin. Vielleicht seine Gemahlin ist Nr. 445.