RE:Dionysodoros 24

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,1 (1903), Sp. 10061007
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,1|1006|1007|Dionysodoros 24|[[REAutor]]|RE:Dionysodoros 24}}        

24) Athenischer Bildhauer aus dem Ende des 2. Jhdts., Sohn des Adamas, Bruder der Bildhauer Moschion und Adamas (s. d. Bd. I S. 344 Nr. 3); arbeitet in Gemeinschaft mit seinen Brüdern eine Statue, die Archelaos aus Marathon auf Delos [1007] der Isis weihte. Die Weihinschrift (Loewy Inschr. gr. Bildh. 243) ist jetzt von Homolle auf das J. 113 v. Chr. datiert (Bull. hell. XVIII 1894, 337).

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S III (1918), Sp. 337
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|337||Dionysodoros 24|[[REAutor]]|RE:Dionysodoros 24}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1954), ist der Artikel gemeinfrei, da er keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.][Abschnitt korrekturlesen]
S. 1003ff. zum Art. Dionysodoros:

24) Zwei Signaturen des D. (ohne Vatersnamen) sind auf der Akropolis von Lindos gefunden: Blinkenberg et Kinch Exploration archéologique de Rhodes IV 23.