RE:Diophantos 14

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,1 (1903), Sp. 1051
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,1|1051||Diophantos 14|[[REAutor]]|RE:Diophantos 14}}        

14) Diophantos (FHG IV 396f. Susemihl Gesch. d. gr. Litt. I 647), auch Diophanes genannt (Schol. Apoll. Arg. III 242. I 826, wo mit dem Etymol. Vat. für Διονυσοφάνης zu lesen ist Διοφάνης), verfasste Ποντικαὶ ἱστορίαι (Schol. Apoll. Arg. III 242 ἐν α τῶν Ποντικῶν ἱστοριῶν. Steph. s. Λιβυστῖνοι ἐν Ποντικοῖς), die Agatharchides (de mari Erythr. 64) neben dem Werk des Demetrios von Kallatis das wichtigste geographische Buch für den Norden nennt; danach ist er ins 3. Jhdt. zu setzen. Alexander Polyhistor hat ihn benützt (Steph. s. Ἄβιοι). Mit dem Condottiere des Mithridates Eupator (s. Nr. 9) ist er nicht zu verwechseln.