RE:Drakon 12

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,2 (1905), Sp. 1662
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1662||Drakon 12|[[REAutor]]|RE:Drakon 12}}        

12) Sohn des Lykon aus Tarent. Teilnehmer an den Soterien in Delphoi als διδάσκαλος im J. 271/0 v. Chr., Wescher-Foucart Inscr. de Delphes 4, 48; vgl. Pomtow Jahrb. f. Philol. 1894, 501ff. 506 und oben Bd. IV S. 2620.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band S X (1965), Sp. [S_X 180]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S X|180||Drakon 12|[[REAutor]]|RE:Drakon 12}}        
[Der Artikel „Drakon 12“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band S X) wird im Jahr 2075 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
[S_X Externer Link zum Scan der Anfangsseite][Abschnitt korrekturlesen]
S. 1662, 26 zum Art. Drakon 12):

Nach Körte ist er identisch mit dem Δράκων τραγῳδός, der in den Rechnungen der ἱεροποιοί von Delos erwähnt ist. Er wohnte auch den Dionysia in Delos im J. 280 (Bull. hell. VII [1883] 107, berichtigt von Capps und bestätigt von Robinson) und 279 v. Chr. bei etc. etc.