RE:Eleusis 5

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Heros eponymos d. gleichnamigen att. Ortes Nr. 1
Band V,2 (1905) Sp. 2342
Bildergalerie im Original
Register V,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|2342||Eleusis 5|[[REAutor]]|RE:Eleusis 5}}        

5) Eleusis, Heros eponymos des gleichnamigen attischen Orts (Nr. 1), Paus. I 38, 7, der ihn Sohn des Hermes (so auch Harpokration s. Ἐλευσίνια) und der Daeira nennt. Nach anderen (Paus. a. a. O.) soll sein Vater Ogygos sein. Toepffer Att. Genealogie 82. Nach Panyassis waren E. und Demeter die Eltern des Triptolemos, Pseudo-Apollodor bibl. I 32 Wagn. Nach Hygin. fab. 147 sind Eleusinus und Cothonea die Eltern des Triptolemos; nach Serv. Georg. I 19 (Thilo III 136 cum adn.) heißt die Mutter Cyntinia.

[Kern.]