RE:Hortensius 6

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band VIII,2 (1913), Sp. 24662467
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VIII,2|2466|2467|Hortensius 6|[[REAutor]]|RE:Hortensius 6}}        

6) L. Hortensius (der Vorname nur bei Memnon 32, 3 [FHG III 542], vielleicht als Praetorier (στρατηγικὸς ἀνήρ Plut. Sulla 15, 3) Legat (legatus? Licinian. p. 35 Bonn. = 27 Flemisch; πρεσβευτής Plut 16, 7) des Sulla, führte diesem im Sommer 668 = 86 eine Verstärkung von 6000 Mann in Boiotien zu (Plut 15, 3f. Memnon a. O.), nahm dann an der Schlacht bei Chaironeia [2467] rühmlichen Anteil (Plut. 17, 7. 19,1–3), ebenso wohl auch an der bei Orchomenos und kämpfte im Anfang 669 = 85 glücklich gegen die in Makedonien eingefallenen Maider und Dardaner (Licinian a. O.). Da er in Sullas späterer Geschichte nicht mehr erwähnt wird, hat er vielleicht dessen Rückkehr nach Italien nicht mehr erlebt; nach Praenomen und Alter könnte er ein Sohn von Nr. 5 und somit älterer Bruder des Redners sein; war er aber schon vor dem Mithridatischen Kriege Praetor, so ist das weniger wahrscheinlich.