RE:Konchoide

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XI,2 (1922), Sp. 1308
Konchoide in der Wikipedia
Konchoide in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XI,2|1308||Konchoide|[[REAutor]]|RE:Konchoide}}        

Konchoide (κογχοειδὴς oder κοχλοειδὴς γραμμή), eine muschelförmige, von dem Mathematiker Nikomedes (s. d.) dargestellte Kurve, die zur Lösung der Probleme der Würfelverdopplung und der Dreiteilung des Winkels verwendet werden kann. Pappos synag. III 56, 7. 11. 58ff. IV 242ff. Hu. Eutoc. in Archim. Bd. III 114ff. Heib. Cantor Vorles. über Gesch. d. Mathem. I³ 350ff. Zeuthen Gesch. der Mathem. 81f. Loria Le scienze esatte nell’ antica Grecia II, Modena 1895, 200ff. Als später noch andere muschelförmige Kurven aufgefunden wurden, nannte man die nikomedische κοχλοειδὴς πρώτη und stellte ihr eine δευτέρα, τρίτη und τετάρτη gegenüber. Papp. IV 242, 18ff. Eutoc. in Archim. Bd. III 118, 3. 122, 4 Heib.