RE:Leogoras 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band XII,2 (1925), Sp. 2000
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XII,2|2000||Leogoras 3|[[REAutor]]|RE:Leogoras 3}}        

3) L., griechischer Grammatiker aus Syrakus, soll als erster das kritische Zeichen der Diple zu allen homerischen Stellen, in denen Ὄλυμπος vorkommt, gesetzt haben, weil damit bei Homer nie der Himmel, sondeρν stets nur der Berg bezeichnet werde. S. dazu Gudeman Art. Kritische Zeichen o. Bd. XI S. 1919. Wie daselbst bemerkt wird, war L. vermutlich ein Schüler des Aristarch und hatte jene, übrigens zutreffende, Beobachtung in einem σύγγραμμα näher begründet.