RE:Lollius

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XIII,2 (1927), Sp. 1375
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XIII,2|1375||Lollius|[[REAutor]]|RE:Lollius}}        

Lollius, römischer Familienname, offenbar nicht stadtrömisch, begegnet zuerst im 3. Jhdt. v. Chr. (Nr. 1, Samnite, und Nr. 5), dann unter den Italikern auf Delos im 2. Jhdt. (Nr. 7) und häufiger in Rom erst seit der Sullanischen Zeit; seine Träger sind vielleicht erst seit dem Bundesgenossenkriege römische Bürger gewesen (vgl. Nr. 21, Picenter und Stammvater der späteren Lollier) und zunächst als Geschäftsleute emporgekommen (z. B. Nr. 2. 11). Ein Sklave eines Geschäftsmanns L. aus dieser Zeit ist Heraclida Lolli auf einer Banktessera von 692 = 62 (CIL I² 910 = Herzog Tesserae nummulariae [Gießen 1919] 29).