RE:Lollius 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band XIII,2 (1927), Sp. 1375–1376
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XIII,2|1375|1376|Lollius 1|[[REAutor]]|RE:Lollius 1}}        

1) Lollius, ein Samnite, war als Geisel in Rom in Haft, entfloh von dort in seine Heimat, sammelte eine Räuberschar um sich und wurde [1376] eine so gefährliche Landplage, daß die beiden Consuln von 485 = 269 C. Fabius Pictor und Q. Ogulnius Gallus gegen ihn ins Feld geschickt werden mußten. Sie bekamen ihn selbst und seine zusammengelaufenen und schlechtbewaffneten Haufen in ihre Gewalt, gewannen aber erst unter Überwindung größerer Schwierigkeiten den festen Platz in Bruttium, der ihm als Hehlernest gedient hatte (Zonar. VIII 7 Anf., vgl. o. Bd. VI S. 1836 Nr. 123, wo Lollius für Sollius zu lesen ist).