RE:Loposagium

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band XIII,2 (1927), Sp. 1430
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XIII,2|1430||Loposagium|[[REAutor]]|RE:Loposagium}}        

Loposagium (Tab. Peut.)‚ Ort der Sequani in Gallia Lugdunensis, in der Nähe des Dubis (ziemlich an derselben Stelle, wo das Itin. Ant. p. 350 Velatodurum nennt): wahrscheinlich h. Luxiol bei Baume les Dames. Indes wird der Name L.‚ entsprechend den überaus häufigen Verschreibungen in der Tab. Peut.‚ falsch überliefert sein; denn sagium ist ein dem Gallischen fremdes Ortsnamenwort. Auch läßt sich jedenfalls die Form Luxiol nicht daraus ableiten. In Lopo- steckt der Personenname Lopos (wie in Lopodunum). Gröhler Französische Ortsnamen 213.