RE:Nummius 9

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band XVII,2 (1937), Sp. [1937 1409]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XVII,2|1409||Nummius 9|[[REAutor]]|RE:Nummius 9}}        

9) N. (Ceionius?) Albinus. Über die Familie des M. Didius Severus Iulianus, der im J. 193 für kurze Zeit die kaiserliche Würde erlangte, berichtet seine vita 1, 2: mater Clara Aemilia, pater Petronius Didius Severus, fr(atre)s Didius Proculus et Nummius Albinus, avunculus Salvius Iulianus. Die Richtigkeit dieser Angaben ist bezweifelt worden (Kornemann Klio VI 178ff.), jedoch kaum mit Recht; denn eine Inschrift aus Brixia (CIL V 4353), von der unter Nr. 18 die Rede sein wird, lehrt, daß tatsächlich zwischen den Nummii Albini und den Salvii Iuliani enge verwandtschaftliche Beziehungen bestanden. Albinus wird ein Halbbruder des Didius Iulianus gewesen sein.

Vielleicht darf man in ihm den Ceionius Albinus erblicken, der Hist. Aug. Sev. 13, 3 unter den von Septimius Severus getöteten Nobiles genannt wird; die später bezeugte nahe Verbindung zwischen Ceioniern und Nummiern würde dann schon in das 2. Jhdt. zurückreichen. Der Zeit nach könnte man N. für den leiblichen Vater des M. Nummius Umbrius Primus Senecio Albinus, Consuls 206 (Nr. 18), halten; dieser Vermutung dürfte kaum entgegenstehen, daß dieser unter Septimius Severus zu den höchsten Würden gelangte.