RE:Segovesos

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II A,1 (1921), Sp. 1089
Segovesus in der Wikipedia
Q1478002 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II A,1|1089||Segovesos|[[REAutor]]|RE:Segovesos}}        

Segovesos, mit lateinischer Endung -us, ist ein keltischer Name, zusammengesetzt aus sěgǒ-, d. h. Kraft, Sieg (Holder II 1444) und vēso- (Holder III 255). So hieß einer der beiden Schwestersöhne des Königs der Bituriges Ambicatos (Ambigatus), der andere hieß Bellovesos; sie wanderten mit starken Teilen ihrer Volksgenossen aus dem übervölkerten Gebiet ihres Stammes aus: Segoveso sortibus dati Hercynei saltus, Belloveso haud paulo laetiorem in Italiam viam di dabant, Liv. V 34, 3-4 (J. 391 v. Chr.). Vgl. Müllenhoff Deutsche Altertumsk. II 261. Hirschfeld Kl. Schriften 1ff. Jullian Hist. de la Gaule I 286ff. Holder Altcelt. Sprachsch. I 120. 394f. II 1452. Derselbe Name liegt vor in der hispanischen Inschrift der Tarraconensis CIL II 2871: Secovesos Sens. Louc(i) f(ilius) an(norum) XX h(ic) s(itus) est; zur Schreibung c = g in keltischen Wörtern und Namen s. Holder I 650. III 1013.