RE:Sekela

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II A,1 (1921), Sp. 1130
Ziklag in der Wikipedia
Ziklag in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II A,1|1130||Sekela|[[REAutor]]|RE:Sekela}}        

Sekela d. i. צקלג‎ Ziḳlag bei den LXX Σεκελαγ, Joseph. ant. VI 13, 9. VII 1, 1 Σεκελλα; es gehörte einst den Philistern (so benannt nach Zekel = Siculi? d. i. einer der Gruppen der Philister?), wurde aber von dem König Achis dem David als Wohnsitz überlassen, und war seitdem eine Domäne der Könige von Juda, 1. Sam. 27, 6. 30, 1ff. 2. Sam. 1, 1. 4, 10. Ziḳlag wird Jos. 15, 31 zum Negeb. 19, 15. 1. Chron. 4, 30 zu Simeon gerechnet. Man identifiziert es jetzt häufig mit Ṣuchailika (Guthe Bibelatlas 1911, nr. 20) 6½ Stunden südwestlich von Bet-Dschibrin (= Eleutheropolis).

[Beer.]