RE:Servius 11

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II A,2 (1923), Sp. 1848
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II A,2|1848||Servius 11|[[REAutor]]|RE:Servius 11}}        

11) Sigillatatöpfer von Lezoux, der im dritten Zeitabschnitt des dortigen Töpfereibetriebes reliefverziertes Geschirr verfertigt hat. Modeln (Formschüsseln) von ihm sind gefunden in Lezoux (2), eine ist in Moulins vorhanden; sie sind gezeichnet: Serv(i) m(anu) oder m(anu) Servi, ebenso oder ähnlich die mit Hilfe dieser Formschüsseln hergestellten Zierschüsseln der Formen 30 und 37 (Bonn. Jahrb. XCVI/XCVII Taf. II–III. Déchelette I Pl. I–II). Als Bodenstempel werden angeführt, außer Serv. m. (Servi m.): Servi (CIL XII) und Servius f. (CIL VII). Verbreitung: Tres Galliae, Gallia Narbonensis, Britannia. – Déchelette Les vases céram. orn. de la Gaule rom. I 177. 199. 299f.; vgl. 187. 200/201 (Ausfuhr nach Britannien). II 6. 11 usw. (s. Index p. 371 unter Servus). CIL XIII 10 010, 1795 (Bodenstempel?). 10 011, 124f. (Formschüsseln). 268 (in Modeln geformte Gefäße) Rev. épigr. V 41 (Heft 110). CIL XII 5686, 820f. VII 1336, 1035. Walters Catal. of rom. pottery M 2172 (p. 359).