RE:Silaniacus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III A,1 (1927), Sp. 2
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III A,1|2||Silaniacus|[[REAutor]]|RE:Silaniacus}}        

Silaniacus, Ortsname (s. Suppl.-Bd. III S. 18 Art. –acus, u. a.), als Prägestätte angegeben auf merovingischen Münzen, Prou Catal. monn. mérov. Bibl. nat. nr. 2006–2012. Belfort Monn. mérov. nr. 411l–4120‚ vgl. 6432 (7. Jhdt. n. Chr.): Silaniaco (fit) neben Selaniaco, bezogen auf den heutigen Ort Salagnac im Départ. Dordogne, Arrond. Périgueux. Doch werden andere Ortsnamen Salagnac oder vielmehr Salignac nicht mit Holder Altcelt. Sprachsch. II 1546 vom Personennamen Silanus, -ius abgeleitet, sondern von Salinus, -ius, Gröhler Urspr. u. Bdtg. d. franz. Ortsn. I 286. Skok Die mit den Suffix. -acum}} . . . gebild. südfranz. Ortsn. 197. (Kaspers Etymol. Unters. nordfranz. Ortsn. -ācum usw. 1918 = 1914, 157f; vgl. o. Bd. I A S. 1903). – Über Salagnac im Départ. Creuse s. Skok 131 § 289.