RE:Timotheos 23

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VI A,2 (1937), Sp. [VI_A,2 1354]–[VI_A,2 1355]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VI A,2|1354|1355|Timotheos 23|[[REAutor]]|RE:Timotheos 23}}        

23) Salophakialos, Bischof der chalkedonisch gesinnten Partei in Alexandrien, Nachfolger des Proterios, 460-482. Früher Mönch in dem Tabennesiotenkloster in Kanopos-Metanoia (vgl. Schwartz Publizistische Sammlungen zum acacianischen Schisma, Abh. Akad. München, Phil.-hist. Abt. N. F. X [1934] 187). Inthronisiert fünf Monate nach der Verbannung des Timotheos Ailuros, 460; vgl. Chron. min. ed. Mommsen II 186. Bei der Rückkehr des Timotheos Ailuros 475 muß er fliehen, nach dessen Tode 477 er nicht ohne Schwierigkeiten gegen den Nachfolger des Timotheos Ailuros, Petros Mongos (s. d.), restituiert wird (vgl. Schwartz Sammlungen [1355] 190ff.). Stirbt 482 (vgl. Schwartz 196, 3). Von T. ist nichts erhalten. Über Briefe von ihm vgl. Schwartz Sammlungen 162f. und Collectio Avellana ed. O. Günther (CSCL 35. Index).