RE:Tiridates 8

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VI A,2 (1937), Sp. [VI_A,2 1444]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VI A,2|1444||Tiridates 8|[[REAutor]]|RE:Tiridates 8}}        

8) T., Arsakide, vielleicht Sohn des von Caracalla in die Gefangenschaft gelockten armenischen Königs: Cass. Dio LXXVII 12, 1², oder Bruder des Vologases IV. und Begleiter des Septimius Severus auf seinem Partherzuge: Cass. Dio LXXV 9, 3. Er ging zusammen mit dem kynischen Philosophen Antiochos aus Kilikien von den Römern zu den Parthern und diente so dem Caracalla zum Vorwand für seinen Partherzug, als er vergeblich seine Auslieferung von Vologases verlangt hatte: Cass. Dio LXXVII 19„ 1f. 215 n. Chr. Erst nach Beginn des Feldzuges kam der Partherkönig aus Furcht dem Verlangen des Kaisers nach: Cass. Dio LXXVII 21, 1. – Möglicherweise ist der Armenier T., dem Kaiser Macrinus das Diadem und die elf Monate von Caracalla in Gefangenschaft gehaltene Mutter sowie die in Armenien gemachte Beute zuschickte, mit unserem T. identisch: Cass. Dio LXXVIII 27, 4. Er machte sich Hoffnung auf die Teile Kappadokiens, die sein Vater besessen hatte, sowie auf das diesem von den Römern gezahlte Jahresgehalt: Cass. Dio a. O. Vgl. noch v. Gutschmid 152. 154. Mommsen RG V 418. Prosop. Rom. s. T.