Seite:Annalen der Physik und Chemie Bd 63 1844.pdf/158

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

bestimmte Verbindung darstellt. Bei der Titansäure und der Zirkonerde ergänzen sich also die Beobachtungen gegenseitig.



XV. Ueber die Farbe des Axinits; von W. Haidinger.

Als ich im verflossenen Herbste mit meinem verehrten Freunde, Hrn. Prof. Zippe, mehrere Erscheinungen des Pleiochroismus in unserem montanistischen Museo betrachtete, lenkte er meine Aufmerksamkeit auf den Axinit, der auch interessante Resultate geben dürfte. Ich hatte das Factum eines Dichroismus bereits früher bemerkt, und tiefere violette Schattirungen in der Richtung senkrecht auf die Flächen von , Taf. II Fig. 18 und 19, in Vergleich mit den übrigen Richtungen angegeben[1].

In dem von Zippe selbst bearbeiteten zweiten Theile der Mohs’schen Mineralogie heißt es für diese Eigenschaft:

„Farbe nelkenbraun, in verschiedenen Nüancen, in’s Pflaumenblaue und Perlgraue geneigt[2].

Haüy hat bloß violett, grün durch Beimengungen von Chlorit, und weißlich[3].

Phillips sagt: Seine gewöhnliche Farbe sey eine Art violblau, daher er auch einst violetter Schörl aus dem Dauphiné hieß; manchmal indessen sey er weingelb, oder fast farblos und durchsichtig[4].

  1. Treatise on Mineralogy, Vol. II p. 343.[WS 1]
  2. Naturgeschichte des Mineralreichs, Th. II S. 379.[WS 2]
  3. Traité, 2. Ed. T. II p. 564.[WS 3]
  4. Introduction to Mineralogy, 3. Ed. p. 43.[WS 4]

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Frederick Mohs: Treatise on Mineralogy, or the Natural History of the Mineral Kingdom. Bd. 2. Übersetzung von William Haidinger. Archibald Constable and Co., Edinburgh / Hurst, Robinson, and Co., London 1825 Google
  2. Friedrich Mohs, F. X. M. Zippe: Leichtfaßliche Anfangsgründe der Naturgeschichte des Mineralreiches. 2. Teil. 2. verm. u. verb. Auflage. Carl Gerold, Wien 1839, S. 379 Google
  3. Haüy: Traité de minéralogie. 2. Ausgabe. Bd. 2. Bachelier et Huzard, Paris 1822, S. 564 Internet Archive
  4. William Phillips: An Elementary Introduction to the Knowledge of Mineralogy. 3. Ausgabe. London 1823 Google
Empfohlene Zitierweise:
Verschiedene: Annalen der Physik und Chemie, Band LXIII. Johann Ambrosius Barth, Leipzig 1844, Seite 147. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Annalen_der_Physik_und_Chemie_Bd_63_1844.pdf/158&oldid=- (Version vom 31.7.2018)