Wilhelm von Haidinger

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wilhelm von Haidinger
Wilhelm von HaidingerLithographie von Josef Kriehuber, 1844
[[Bild:|220px]]
Wilhelm Karl Ritter von Haidinger; William Haidinger
* 5. Februar 1795 in Wien
† 19. März 1871 in Dornbach bei Wien
österreichischer Geologe und Mineraloge, Erfinder der dichroskopischen Lupe und Entdecker der nach ihm benannten Haidinger-Büschel
neue Einträge bitte chronologisch sortieren
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 119435810
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Anfangsgründe der Mineralogie. Zum Gebrauche bei Vorlesungen, J. A. Barth, Leipzig 1829 Google, Google
  • Über den durchsichtigen Andalusit von Minas novas in Brasilien und den Diaspor von Schemnitz, etc., aus den Abhandlungen der k. böhm. Gesellschaft der Wissenschaften (V. Folge, Band 3), Prag 1844 Google
  • Handbuch der bestimmenden Mineralogie, bei Braumüller & Seidel, Wien 1845 MDZ München, Google, Google, Google; zweite unveränderte Ausgabe, Wien 1850 Google = Internet Archive, Internet Archive
    • Kristallographisch-mineralogische Figuren-Tafeln, Wien 1846 Google
  • Uebersicht der Resultate Mineralogischer Forschungen im Jahre 1843, Ferdinand Enke, Erlangen 1845 Google, e-rara.ch
  • Ueber den Zustand des Eises auf der Donau am 4. Februar 1848, Aus den Berichten über die Mittheilungen von Freunden der Naturwissenschaften in Wien, IV. Band, 1848 Google
  • Zur Erinnerung an Ferdinand Freiherrn von Thinnfeld, Wien 1868 Google
  • Das kaiserlich-königliche Montanistische Museum und die Freunde der Naturwissenschaften in Wien in den Jahren 1840 bis 1850. etc. bei Wilhelm Braumüller, Wien 1869 Google

Artikel in Periodika[Bearbeiten]

in den Annalen der Physik[Bearbeiten]

  • Gilb. Ann. N. F. 15 Google
    • Bemerkungen über die naturhistorische Bestimmung des Smaragdites (S. 367)
  • Pogg. Ann. 5 Gallica, Google, Google
    • Beschreibung mehrerer neuer oder bisher nur unvollständig bekannter Mineralien (S. 157)
    • Ueber zwei neu bestimmte Species aus dem Geschlechte der Gyps-Haloide des Systemes von Mohs (S. 181)
    • Beschreibung des Edingtonits, einer neuen Mineralspecies (S. 193)
    • Notiz über das Trona oder das natürliche kohlensaure Natron von Fezzan (S. 367)
    • Darstellung des Verfahrens, welches in dem Grundriss der Mineralogie vom Prof. Mohs befolgt worden ist, um Krystalle in richtiger Perspective zu zeichnen (S. 507)
  • Pogg. Ann. 6 Gallica
    • Notiz über Hrn. Profess. Mitscherlich’s Beobachtungen, den Dimorphismus des wasserhaltigen schwefelsauren Zinkoxyds und der wasserhaltigen schwefelsauren Magnesia betreffend (S. 191)
  • Pogg. Ann. 7 Gallica
    • Ueber die Krystallformen und Eigenschaften der Manganerze (S. 225)
  • Pogg. Ann. 8 Gallica, Google
    • Notiz über eine merkwürdige Varietät des Boracit’s (S. 511)
  • Pogg. Ann. 11 Gallica
    • Ueber die Veränderungen, welche gewisse Mineralien mit Beibehaltung ihrer äußern Form erleiden (S. 173, 366)
    • Ueber den Polyhalit (S. 466)
    • Ueber den Davyn, eine neue Mineralspecies (S. 470)
    • Ueber den Sternbergit, eine neue Mineralspecies (S. 483)
  • Pogg. Ann. 12 Gallica
    • Ueber den Isopyr, eine neue Mineralspecies (S. 332)
    • Ueber den Botryogen, oder den rothen Eisenvitriol von Fahlun (S. 491)
  • Pogg. Ann. 13 Gallica
    • Ueber den Herderit, eine neue Mineralspecies (S. 502)
  • Pogg. Ann. 14 Gallica
    • Mineralogische Beschreibung der Manganerze (S. 197)
    • Der Erinit, eine neue Mineralspecies (S. 228)
  • Pogg. Ann. 20 Gallica
    • Ueber den Johannit, eine neue Species des Mineralreichs (S. 472)
  • Pogg. Ann. 45 Gallica
    • Ueber ein interessantes Vorkommen von Kalkspath im Basalttuff (S. 179)
  • Pogg. Ann. 52 Gallica
    • Ueber eine Pseudomorphose von Gyps (S. 622)
  • Pogg. Ann. 53 Gallica, Google, Google
    • Ueber eine neue Varietät von Arragonit (S. 139)
    • Ueber eine neue Localität von Gay-Lussit-Pseudomorphosen (S. 142)
  • Pogg. Ann. 54 Gallica
    • Ueber den Hartit, eine neue Species aus der Ordnung der Erdharze (S. 261)
    • Berichtigung einer Angabe des Hrn. Prof. Breithaupt, den Herderit betreffend (S. 539)
  • Pogg. Ann. 56 Gallica
    • Ueber den Ixolyt, ein Mineral aus dem Geschlecht der Erdharze (S. 345)
  • Pogg. Ann. 61 Gallica
    • Ueber den durchsichtigen Andalusit aus Brasilien (S. 295)
    • Ueber den Diaspor von Schemnitz (S. 307)
  • Pogg. Ann. 62 Gallica
    • Ueber die Pseudomorphosen und ihre anogene und katogene Bildung (S. 161)
    • Ueber den Piauzit, ein Erdharz (S. 275)
  • Pogg. Ann. 63 Gallica, Gallica
  • Pogg. Ann. 65 Gallica
    • Ueber den Pleochroismus der Krystalle (S. 1)
    • Nachricht über eine Quarzpseudomorphose (S. 617)
  • Pogg. Ann. 66 Gallica, Google
    • Blitze ohne Donner, am 22. Juni 1845 in Wien (S. 529)
  • Pogg. Ann. 67 Gallica
    • Erdbeben in Salzburg (S. 141)
    • Ueber complementäre Farbeneindrücke bei Beobachtung der Lichtpolarisationsbüschel (S. 435)
    • Graphit, pseudomorph nach Schwefelkies (S. 437)
    • Ueber den Cordierit (S. 441)
  • Pogg. Ann. 68 Gallica, Google
    • Beobachtung der Lichtpolarisationsbüschel im geradlinig polarisirten Lichte (S. 73)
    • Beobachtung der Licht-Polarisations-Büschel auf Flächen, welche das Licht in zwei senkrecht auf einander stehenden Richtungen polarisiren (S. 305)
    • Ueber den Periklin, als Varietät des Albits (S. 471)
    • Der rothe Glaskopf, eine Pseudomorphose nach braunem; nebst Bemerkungen über das Vorkommen der wichtigsten eisenhaltigen Mineralspecies in der Natur (S. 478)
  • Pogg. Ann. 70 Gallica
    • Der Hauerit, eine neue Mineralspecies (S. 148)
    • Ueber den Pleochroismus des Amethysts (S. 531)
    • Ueber das Schillern der Krystallflächen (S. 574)
  • Pogg. Ann. 71 Gallica
    • Ueber die Pseudomorphosen nach Steinsalz (S. 247)
    • Der Aspasiolith als Pseudomorphose nach Cordierit, nebst Bemerkungen über Metamorphismus (S. 266)
    • Ueber das Schillern von Krystallflächen (S. 321)
  • Pogg. Ann. 72 Gallica
    • Ueber das Meteoreisen von Braunau (S. 580)
  • Pogg. Ann. 76 Gallica
    • Ueber den Zusammenhang des orientirten Flächenschillers mit der Lichtabsorption farbiger Krystalle (S. 99)
    • Ueber den Pleochroismus des oxalsauren Chromoxydkali’s (S. 107)
    • Note über den metallähnlichen Schiller des Hypersthens (S. 294)
  • Pogg. Ann. 77 Gallica
    • Ueber die Formen und einige optische Eigenschaften der Magnesium-Platin-Cyanüre (S. 89)
    • Ueber den Antigorit (S. 94)
    • Ueber die schwarzen und gelben Parallel-Linien am Glimmer (S. 219)
    • Ueber den Pleochroismus des Chrysoberylls (S. 228)
  • Pogg. Ann. 78 Gallica
    • Ueber eine neue Varietät von Datolith (S. 75)
    • Ueber eine nach Gypskrystallen gebildete Pseudomorphose von Brauneisenstein (S. 82)
    • Ueber ein neues Vorkommen von Kupferkies aus dem Salzberge von Hall in Tyrol (S. 88)
  • Pogg. Ann. 80 Gallica
    • Die Oberflächen- und Körperfarben des Andersonits, einer Verbindung von Jod und Codeïn (S. 553)
  • Pogg. Ann. 81 Gallica
    • Einige neuere Beobachtungen über metallischen Schiller, der auf künstlich durch Aufstreichen weicher Krystalle auf eine feste Unterlage erhaltenen Flächen sichtbar wird (S. 572)
  • Pogg. Ann. 85 Gallica
    • Das Interferenz-Schachbrettmuster und die Farbe der Polarisationsbüschel (S. 350)
  • Pogg. Ann. 86 Gallica
    • Ueber die Richtung der Schwingungen des Lichtäthers im geradlinig polarisirten Lichte (S. 131)
  • Pogg. Ann. 88 Gallica
    • Die Löwe’schen Ringe, eine Beugungs-Erscheinung (S. 451)
  • Pogg. Ann. 89 Gallica
    • Ueber die von Hrn. Dr. Herapath und Hrn. Prof. Stokes in optischer Beziehung untersuchte Jod-Chinin-Verbindung (S. 250)
  • Pogg. Ann. 90 Gallica
    • Die Farben des Mausits (S. 474)
    • Paläo-Krystalle, durch Pseudomorphose verändert (S. 479)
  • Pogg. Ann. Ergänzungsband IV Gallica
    • Ueber den Eliasit von Joachimsthal (S. 348)
  • Pogg. Ann. 91 Gallica
    • Beitrag zur Erklärung der Farben der Polarisationsbüschel durch Beugung (S. 591)
  • Pogg. Ann. 93 Gallica
    • Dauer des Eindruckes der Polarisationsbüschel auf die Netzhaut (S. 318)
  • Pogg. Ann. 94 Gallica
    • Die grüne Farbe der oxalsauren Eisenoxyd-Alkalien und die weiße der Eisenoxyd-Alaune (S. 246)
  • Pogg. Ann. 95 Gallica
    • Annähernde Bestimmung der Brechungs-Exponenten am Glimmer (S. 493)
    • Annähernde Bestimmung der Brechungs-Exponenten am Pennin (S. 620)
    • Note über gewundene Bergrystalle (S. 623)
  • Pogg. Ann. 96 Gallica
    • Die Richtung der Schwingungen des Lichtäthers im polarisirten Lichte. Mittheilung aus einem Schreiben des Hrn. Prof. Stokes, nebst Bemerkungen (S. 287)
    • Mittheilung aus einem Schreiben des Hrn. Prof. Stokes, über das optische Schachbrettmuster (S. 305)
    • Einige neuere Ansichten über die Natur der Polarisationsbüschel (S. 314)
    • Die Interferenzlinien am Glimmer. Berührungsringe und Plattenringe (S. 453)
    • Die konische Refraction am Diopsid, nebst Bemerkungen über einige Erscheinungen der konischen Refraction am Arragonit (S. 469)
  • Pogg. Ann. 97 Gallica
    • Ein optisch-mineralogisches Aufschraube-Goniometer (S. 590)
  • Pogg. Ann. 108 Gallica
    • Freiherr K. v. Reichenbach gegen Dr. M. Hörnes. Sendschreiben an Hrn. Prof. Dr. J. C. Poggendorff (S. 174)
  • Pogg. Ann. 119 Gallica
    • Ueber ein bisher unbekanntes Meteoreisen (S. 642)
  • Pogg. Ann. 120 Gallica
    • Neuer Meteorsteinfall in Indien (S. 659)
  • Pogg. Ann. 129 Gallica
    • Außerordentlicher Meteorsteinfall in Ungarn (S. 658)

in den Sitzungsberichten der Akademie der Wissenschaften[Bearbeiten]

Sitzungsberichte der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften. Mathematisch-Naturwissenschaftliche Classe. bei W. Braumüller, Wien

  • Band X. Jahrgang 1853, Wien 1853 Google = Internet Archive
    • Bemerkungen über die Anordnung der kleinsten Theilchen in Krystallen (S. 88)
  • Band XI. Jahrgang 1853, Wien 1854 Google, Google, Google
    • Die Austheilung der Oberflächenfarben am Murexid (S. 307)
    • Die Farben des Mausits (S. 393)
    • Paläo-Krystalle, durch Pseudomorphose verändert (S. 397)
    • Die grüne Farbe der oxalsauren Eisenoxyd-Alkalien und die weisse der Eisenoxyd-Alaune (S. 1015)
  • Band XII. Jahrgang 1854, Wien 1854 Google, Google
    • Beitrag zur Erklärung der Farben der Polarisationsbüschel durch Beugung (S. 3)
    • Über den Felsöbányt, eine neue Mineralspecies (S. 183)
    • Über Senarmont’s gefärbte Krystalle (S. 400)
    • Der Partschin von Oláhpian (S. 480)
    • Note über gewundene Bergkrystalle (S. 545)
    • Mittheilung aus einem Schreiben des Hrn. Prof. Stokes über das optische Schachbrettmuster (S. 670)
    • Die Richtung der Schwingungen des Lichtäthers im polarisirten Lichte. Mittheilung aus einem Schreiben des Hrn. Prof. Stokes, nebst Bemerkungen (S. 685)
    • Einige neue Ansichten über die Natur der Polarisationsbüschel (S. 758)
    • Pleochroismus einiger Augite und Amphibole (S. 1074)
    • Form und Farbe des Weltzienits (S. 1083)

in der Wiener Zeitung[Bearbeiten]

  • F. Simony’s naturwissenschaftliche Aufnahmen und Untersuchungen in den Alpen des Salzkammergutes, in: Oesterreichisch-Kaiserliche Wiener Zeitung, Verlag der Edlen v. Ghelen’schen Erben, 143ster Jahrgang 1846, Zweyter Band, Nr. 113, 24. April 1846, S. 925 ÖNB-ANNO
  • Schreiben des k. k. Bergraths Haidinger aus Gratz vom 3ten Julius d. J. […] worin derselbe die Beobachtungen während des verherrenden Hagelsturmes am 1. Julius beschreibt, der sich über Gratz und seine nächste Umgebung verbreitet hatte, in: Oesterreichisch-Kaiserliche Wiener Zeitung, Verlag der Edlen von Ghelen’schen Erben, 143ster Jahrgang 1846, Dritter Band, Nr. 210, 1. August 1846, S. 1694 ÖNB-ANNO
  • Betrachtungen über den Eisgang der Flüsse, in: Oesterreichisch-Kaiserliche Wiener Zeitung, Verlag der Edlen v. Ghelen’schen Erben, Jahrgang 1847, Zweyter Band, Nr. 94, 5. April 1847, S. 762 ÖNB-ANNO

weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • On the Crystallisations of Copper-Pyrites, in: Memoirs of the Wernerian Natural History Society, Vol. IV., Part I., Adam Black, Edinburgh 1822, S. 1 Google
  • On the Series of Crystallisation of Apatite, in: The Edinburgh Philosophical Journal, Vol. X., Archibald Constable & Co, Edinburgh 1824, S. 140 Google
  • Remarks concerning the Natural-Historical Determination of Diallage, in: Transactions of the Royal Society of Edinburgh, Vol. X., Edinburgh 1826, S. 127 Google

als Übersetzer[Bearbeiten]

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Naturwissenschaftliche Abhandlungen, gesammelt und durch Subscription herausgegeben von Wilhelm Haidinger 4 Bde., 1847–1850
    • Erster Band, vom 1. Juli 1846 bis 1. Juli 1847 Google
      • Ueber den Pleochroismus des Amethysts (S. 1)
      • Ueber die Pseudomorphosen nach Steinsalz (S. 65)
      • Der Aspasiolith als Pseudomorphose nach Cordierit, nebst Bemerkungen über Metamorphismus (S. 79)
      • Nachtrag zu Herrn Professor Göths Mittheilung [Ueber die Hagelstürme in Steiermark am 1. Juli 1846] (S. 96)
      • Ueber den Hauerit (S. 101)
      • Ueber das Schillern der Krystallflächen (S. 143)
    • Zweiter Band, vom 1. Juli 1847 bis 1. Juli 1848 Google
    • Dritter Band
    • Vierter Band
  • Berichte über die Mittheilungen von Freunden der Naturwissenschaften in Wien; gesammelt und herausgegeben von Wilhelm Haidinger bei Braumüller und Seidel, 7 Bde., 1847–1852
    • I. Band
    • II. Band. Nr. 7 (Wien 1847) Google, Google
    • III. Band
    • IV. Band. Februar 1848
    • V. Band
    • VI. Band
    • VII. Band
  • Jahrbuch der kaiserlich-königlichen geologischen Reichsanstalt, hrsg. von W. Haidinger, 1. Jahrgang 1850, bei Wilhelm Braumüller, Wien 1850 Google
    • Die Aufgabe des Sommers 1850 für die k. k. geologische Reichsanstalt in der geologischen Durchforschung des Landes (S. 6)
    • Note über das Vorkommen von gediegenem Kupfer zu Reesk bei Erlau in Ungarn (S. 145)
    • Note über Krystalle und gestrickte Gestalten von Silber, bei dem Ausglühen des Amalgams in Schmölnitz gewonnen (S. 150)
    • Das Museum der k. k. geologischen Reichsanstalt (S. 153)
    • Vertheilung der reisenden Geologen im Sommer 1850 (S. 176)
    • Der Strontianit von Radoboj (S. 606)
    • Der Gymnit von Fleims (S. 607)
  • Katalog der Bibliothek des k. k. Hofmineralien-Kabinets in Wien
    • 1851 Google
    • 2. verm. u. umgeänderte Aufl., Wien 1864 Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]