Seite:Cajsa Warg - Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch.djvu/22

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen

Schaaf-Fleisch-Suppe.

Wenn die Supppe aufgekocht und geschäumet ist, so lege ein wenig Ingber und Zwiebel ein, laß es damit etwas kochen, darauf giesse sie ab und richte an; hernach lege geschälte, und wann sie groß sind, in vier Theile geschnittene junge Rüben darin, aber alsdann muß das Fleisch in der Suppe liegen bleiben, will man aber dasselbe nicht darin haben, so kann man, von welcher Sorte Wurzeln man will, als in den schon vorhin beschriebenen Suppen wählen; und darin legen.

Gelbe Erbsen zu kochen.

Man kocht gesalzenes Fleisch, Speck und Fleisch-Wurst, welches wohl ausgewässert ist, auch frisch Fleisch, wenn es da ist, welches aber vor sich selbst gekocht werden muß; siehe aber beym aufkochen genau nach, daß der Schaum von beyden Grapen rein abgenommen wird; unter der Zeit reinige die Erbsen von aller Unreinigkeit, und setze sie hernach in so viel kalt Wasser, daß es überstehet, auf das Feuer; wenn dieses abgekocht ist, so giesse von der frischen Fleisch-Suppe darauf, oder verlängere es mit mehr Wasser, damit sie zureichend kochen können; hat man frisch Fleisch, so nimmt man die oben sitzende Haut ab, und lässet es hernach in die Erbsen mit ein wenig Butter und etwas, doch ganzen Ingber, kochen; und wenn dieses eine Zeit gekocht hat, so siehe genau nach, daß alle obenfliessende Hülsen, abgenommen werden, welches gemeiniglich bey zugedeckten Grapens geschiehet; laß sie nachher so lange kochen, bis sie ganz zerschlagen sind, denn giesse die gesalzene Fleisch-Brühe durch den Durchschlag zugleich mit dem Fett auf die Erbsen, so viel als es Saltz leiden kann: sollten die Erbsen sich nicht zerschlagen oder brechen wollen, so giesse ein wenig kaltes Wasser auf die Erbsen, ehe die saltzige Brühe dazu kömmt: sind selbige vollkommen gekocht und sollen angerichtet werden, so lege das

Empfohlene Zitierweise:
Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen. A. F. Röse, Greifswald 1772, Seite 13. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Cajsa_Warg_-_Schwedisches_Koch-_und_Haushaltungs-Buch.djvu/22&oldid=- (Version vom 31.7.2018)