Seite:Herzliches und aufrichtiges Trost- und Condolenz-Schreiben.djvu/12

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Held, sobald ich einmal nach Stuttgart hinunter käme, eben so machen, wie es der seelige Ritter Ulrich von Hutten dem berüchtigten Ketzermeister Hochstraten, zu Hall in den Niederlanden gemacht hat; – ich hetze also meinen Provisor hin, der hat einen breiten Rücken! – Und, siehe! der Provisor ließ sich hetzen. Denn ob ich gleich weit entfernt bin, dich für einen Ulrich von Hutten zu halten, wovon auch in deiner herumlaufenden Flugschrift keine Spur zu finden ist, so traue ich dir doch so viele Menschenliebe zu, daß ich hoffe, im Falle eines tête à tête, eben so mit einem: Leben wir, so leben wir dem Herrn! hinwegzukommen, als es dem geängsteten Hochstraten gelungen ist.

Ich hoffe diß um so mehr, da ich ganz im Geiste der Liebe vor dir erscheine, und unter uns