Sieh’ da! von Helden, Dichtern

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Marie Eugenie Delle Grazie
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Sieh’ da! von Helden, Dichtern
Untertitel:
aus: Italische Vignetten,
S. 52
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1892
Verlag: Breitkopf und Härtel
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans auf Commons
Kurzbeschreibung:
Aus dem Zyklus „Rom“.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[52]
 2.

Sieh’ da! von Helden, Dichtern,
Und Weisen eine Schaar,
In fleckenlosem Marmor,
Den Lorbeerkranz im Haar;

5
Italia’s beste Söhne,

Von aller Welt genannt,
Ehrt unter freiem Himmel
Hier brav das Heimatland!

Doch zähl’ ich nur die Größten

10
Von Allen, die da groß,

Dann waren gut zwei Drittel
Im Leben – heimatlos!